Meilensteine unserer Geschichte

1919

Am 22. November wurde der Bezirk - Emscher - Lippe e.V. in Gelsenkirchen gegründet.
Vertreten bei der Mitgliederversammlung waren die Abteilungen Gelsenkirchen, Wanne-Eickel, Katernberg - Stoppenberg, Herne, Buer, Gladbeck, Recklinghausen.
Zum Bezirksvorsitzenden wählte die Versammlung Wdf. Kracht Abteilung Katernberg, der auch die meisten der oben genannten Abteilungen vor dem 1. Weltkrieg gegründet hatte. 2. Vorsitzender wurde Wdf. Kusch, Geschäftsführer Wdf. Kaufeld


1931

Auf der Jahreshauptversammlung am 3.10. wurde Wdf. Berdorf, Gladbeck zum Bezirksvorsitzenden gewählt.
Die neu gegründete Abteilung Castrop-Rauxel schloss sich dem Bezirk an.

1934

Der SGV wurde zum alleinigen Gebietswanderverein erklärt. Das bewirkte, dass die Wandervereine von Schalke, Bulmke, Erle, Resse und Marl sich dem SGV anschlossen.
Der Bezirk umfasste 22 Abteilungen mit 1620 Mitgliedern. Auf der Jahreshauptversammlung wurde Rektor Richmann Abt. Wanne-Eickel zum Bezirksvorsitzenden gewählt.

1939

Die Abteilung Münster trat dem Bezirk bei. Der Beginn des 2.Weltkrieges griff tief in das Vereinsleben ein. Die Abteilung Oberhausen - Sterkrade schloss sich dem Bezirk Unterruhr an

1945

Fand keine Versammlung statt, alles Vereinsleben ruht infolge des Zusammenbruches

1947

Am 07.06. fand wieder eine Bezirksversammlung statt, bei der von 15 Abteilungen, 10 Abteilungen anwesend waren. Es wurde ein neuer Bezirksvorststand gewählt. Als Bezirksvorsitzender wurde Rektor Frank aus Herne gewählt. Damit kam die Bezirksarbeit wieder in geregelte Bahnen.

1953

Der Bezirk setzt sich nun aus folgenden 15 Abteilungen zusammen: Bottrop, Buer, Bulmke - Hillen, Erle, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herne, Herten, Osterfeld, Recklinghausen, Rotthausen, Sodingen, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel und Ueckendorf. Mitgliederstand am 01.01. = 1650 Personen.

1959

Der Bezirk feiert sein 40-jähriges bestehen.

1965

Im Mai beantragt der Bezirk die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Herne. Der Verein führt den Namen:
Sauerlädischer Gebirgsverein Bezirk Emscher-Lippe e.V. Der Bezirk hat seinen Sitz in Herne.

1969

Der Bezirk Emscher-Lippe feiert sein 50-jähriges bestehen.
Wdf. Zandbergen wird neuer Bezirksvorsitzender.

1975

Auf der Jahreshauptversamlung am 08.03. wird Wanderfreund W. Steltmann zum neuen Bezirksvorsitzenden gewählt

1977

Seit dem 01.09. hat der Bezirk die Zwergschule Rhade/Endeln angemietet.
Sie wurde das Jugend- und Wanderheim des Bezirks.

1980

Der Bezirkswegewart Jupp Mais ist verstorben. Wanderfreund H. Tannenberg wurde sein Nachfolger.

1982

In Form einer Sternwanderung wurde die Einweihung des Jupp- Mais-Gedenksteins am 16.05. feierlich begangen.

1987

Die Abteilung "Herrlichkeit Lembeck" wurde am 19. März gegründet.

1988

Am 17.03. wurde durch den Bezirksvorsitzden W. Steltmann die Abteilung Haltern am See gegründet.

1998

Wanderfreund W. Steltmann tritt als Bezirksvorsitzender zurück.
Wanderfreund W. Oehme von der Abteilung Dinslaken wurde neu gewählt.
Der bisherige Bezirkswanderwart Horst Wieczorek löste H. Tannenberg als Bezirkswegewart ab.
Wanderfreundin E.Scherrer ist neue Bezirkswanderwartin.

2002

Das Jugend- und Wanderheim Endeln besteht 25 Jahre.

2004

Die Abteilung Osterfeld hat einen neuen Namen.
Abteilung "Oberhausen/Rheinland "

2009

Der Bezirk Emscher-Lippe feiert sein 90-jähriges bestehen
Der Wanderfreund H. Wieczorek ist neuer Bezirksvorsitzender.

2010

Das Jugend- und Wanderheim in Endeln wird nach Abstimmung der Jahreshauptversammlung zum Jahresende geschlossen.

2013

Der Wanderfreund H. Wieczorek ist als Bezirksvorsitzender wieder gewählt.

2015

Unser Bezirksvorsitzender Horst Wieczorek ist am 5. Juni verstorben.

Ab 11.Juni 2015 übernahm Wanderfreund KLaus-Dieter Lauterhahn kommisarisch das Amt des 1. Vorsitzenden  

2016 

In der JHV am 10.03. wurde Wanderfreund K. D. Lauterhahn zum 1. Vorsitzenden und Wanderfreund W. Höhner zum 2. Vorsitzenden gewählt.